Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten

Es besteht eine faire Chance, dass Sie in Ihrem Garten oder in Ihrem Garten gearbeitet haben und entweder darüber nachgedacht haben, Mulch zu verteilen oder bereits getan haben. Haben Sie jedoch schon einmal aufgehört, sich zu fragen: „Was ist Mulch und warum verwenden wir ihn?“ Ich weiß, bei vielen Gelegenheiten habe ich das Zeug verteilt, ohne seinen Zweck wirklich zu kennen und es einfach nur zu mögen.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten

In Wahrheit ist Mulch sehr wichtig für die Gesundheit Ihrer Landschaftsgestaltung . Es hält Feuchtigkeit in sich, bekämpft Unkraut, beugt der Bodenerosion vor und hält Ihren Boden unter anderem gesund. Mulch ist ziemlich unglaubliches Zeug, und jeder Garten oder Garten, der davon nicht Gebrauch macht, fehlt definitiv.

Was ist Mulch? obwohl? Das ist eine komplizierte Frage, da es so viele verschiedene Variationen gibt

Die verschiedenen Mulcharten gibt es nicht nur aus ästhetischen Gründen. Einige halten die Feuchtigkeit besser fest, während andere den Boden gesund halten. Die Art des Mulches, den Sie benötigen, kann sehr unterschiedlich sein, je nachdem, welches Ziel Sie in dem Bereich haben, in dem Sie ihn verwenden. Um das herauszufinden, müssen Sie zuerst wissen, was jeder Mulchtyp ist.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 1

Mulch ist ein allgemeiner Begriff für so ziemlich jedes Material, das Sie bei der Landschaftsgestaltung über dem Boden verwenden würden. Speziell für Gartenmulch Verwenden Sie in Ihrem Garten . Dies kann so ziemlich jede Art von Mulch beinhalten, aber einige funktionieren definitiv besser als andere. Einige sehen auch besser aus als andere.

Möchten Sie Ihren Teil dazu beitragen, indem Sie zur Reduzierung, Wiederverwendung und zum Recycling beitragen? Wenn ja, könnte Gummimulch eine gute Sache für Sie sein. Es kann zwar in einer Pflanzenwuchs-Situation arbeiten, aber es ist vielleicht der beste Zweck als Bodenbelag für den Außenbereich.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 2

Gummi-Mulch besteht aus Gummi aus Reifen, die entweder in Nuggets zerhackt wurden, oder aus Gummi, der vor der Runderneuerung von Sattelschleppern rasiert wurde Buffs . Obwohl sie nicht unbedingt organisch sind, dienen sie einigen organischen Zwecken.

Zum Beispiel hat Gummimulch die einzigartige Fähigkeit, Erde im Vergleich zu Holzmulch gegen Hitze zu isolieren. Da Gummi ein nicht poröses Material ist, geht außerdem keine Feuchtigkeit verloren, wenn er durch die Mulchschicht in den Boden darunter gelangt.

Wie für nicht Gartenarbeit verwendet, Gummi-Mulch hat als Material für Spielplätze großen Respekt verdient. Anstelle eines Holzmulches auf dem Boden des Spielplatzes wird häufig Gummimulch verwendet, wodurch die Umgebung für spielende Kinder sicherer wird. Dank der Elastizität, die mit Gummi verbunden ist, ist die Verwendung dieses Materials zum Brechen von Stürzen besser als bei anderen Arten von Außenböden.

PROS

Kein Wasserverlust
Gute Isolierung
Hohe elastizität
Verlangsamt das Wachstum von Unkraut
Hält bis zu 10 Jahre an

CONS

Bereichert nicht den Boden
Kann Chemikalien enthalten
Organisch wenn verbrannt

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 3

Rindenmulch stammt, wie der Name schon sagt, aus der Rinde von Bäumen. Genauer gesagt ist es die Rinde, die von verschiedenen Nadelbäumen wie Kiefern und Tannen geerntet wurde. Rindenmulch ist auf jeden Fall ästhetisch ansprechend. Die großen Rindenschnitzel fallen gut auf, und sie haben einige gute wachsende Vorteile , auch.

Zum Beispiel lässt sie Feuchtigkeit nicht sehr gut verdunsten und hilft so, das Material zu schonen. Mit zunehmendem Alter können auch Nährstoffe in den Boden zurückgegeben werden. Es gibt jedoch definitiv einige Nachteile, die gegen Rindenmulch arbeiten. Es ist ziemlich leicht und kann daher durch Wind oder Regen bewegt werden.

Außerdem kann es etwas zerbrechlich sein und zum Splittern neigen. Sie können Rindenmulch in einem bekommen zerkleinertes Format Wenn die Chips nicht Ihrem Stil entsprechen, könnte dies besser zu Ihren Zwecken passen und ihre eigenen Vorteile bieten. Es kann die Feuchtigkeit sogar besser als die Spanform halten und ist kleiner, so dass es sich schneller zersetzen kann, um den Boden zu unterstützen.

PROS

Sieht nett aus
Spart Wasser
Zersetzt sich nach Nährstoffen
Hält bis zu sieben Jahre an

CONS

Splitter
Bleibt nicht an Ort und Stelle

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 4

Laubholz-Mulch ist möglicherweise sehr preiswert. Da es im Wesentlichen aus Abfällen von Baumschnittarbeiten und alten Holzsachen besteht, kann das Auffinden des in Mulch geriebenen Materials so einfach sein, dass es einfach ist, einige Anrufe zu tätigen und es kostenlos mitzunehmen. Ihre Laufleistung kann natürlich variieren.

In Gärten und anderen Landschaftssituationen können Hartholzspäne in der Nähe von Pflanzen verwendet werden, die nicht viel Säure benötigen, da sich das Material nach einiger Zeit in eine alkalische Form zerlegt. Pflanzen, die mehr Säure benötigen, benötigen in diesem Fall einen speziellen, die Säure erhöhenden Dünger.

Ich denke, das ist ein bisschen positiv und negativ, abhängig von den Pflanzen, die Sie verwenden. Ein weiterer Nachteil der Verwendung von Laubholz-Mulch ist die Art und Weise, wie er sich im Laufe der Jahre verändert. Es neigt dazu, nach einiger Zeit grau zu werden, und dann muss es aufgehängt und gedreht werden. Dies bedeutet auch, dass es nach ein paar Jahren nicht so gut sein wird.

Außerdem machen Hartholz-Chips ein hervorragendes Buffet für Termiten. Daher ist es nicht ratsam, Laubholzmulch in einem Garten zu haben, der an Ihr Haus grenzt.

PROS

Gut für alkaliliebende Pflanzen
Preiswert

CONS

Wird grau
Nur dauert bis zu zwei Jahren
Gutes Essen für Termiten
Schlecht für säureliebende Pflanzen

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 5

Hemlockbäume bekommen einen schlechten Ruf. Es gibt einen kleinen Fall von falscher Identität, da viele Leute glauben, dass die Verwendung ihrer Rinde oder ihres Holzes gefährlich sein kann, da Hemlock giftig ist. Schierling-Bäume sind jedoch nicht das, was giftig ist. Das giftige Zeug ist ein völlig anderes Tier. Nun, kein Tier, sondern ein wilder Busch mit großen Blättern und einem violetten Stamm.

Es ist wirklich zu schade, dass dieses Stigma existiert, denn Hemlockmulch ist wirklich fantastisch. Es ist ein Laubholzmulch, hat also alle Vorteile und Probleme wie andere Laubhölzer, hat aber auch besondere Eigenschaften. Es scheint, dass der Baum eine große Anzahl von Tanninen enthält, und diese Tannine verhindern, dass Wanzen und dergleichen in Ihrem Boden graben und Ihre Pflanzen fressen. Es ist auch sehr schön anzusehen.

PROS

Hält Schädlinge fern

CONS

Kurze Lebensdauer
Gutes Essen für Termiten

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 6

Es ist möglich und eigentlich keine schlechte Idee, Blätter, die von Ihren Bäumen gefallen sind, als Mulch zu verwenden. Das kostet Sie absolut kein Geld, erfordert nicht viel Arbeit und funktioniert ziemlich gut. Es gibt jedoch eine Paar Vorbehalte zu beachten, wenn Blätter als Mulch verwendet werden.

Wenn die Natur ihr Ding getan hat und alle Blätter im Herbst von Ihren Bäumen fallen, holen Sie sich Ihren Rechen und sammeln Sie sie. Bevor Sie sie als Mulch verwenden, müssen Sie zuerst die Blätter zerkleinern. Dies kann mit einem Schredder, einem Mulchrasenmäher oder einem Laubsauger mit Vakuumfunktion erfolgen.

Die Verwendung einer zu dicken Blattschicht kann unbeabsichtigte negative Auswirkungen auf den Boden haben, z. B. das Eindringen von Luft und Wasser in den Boden. Gleichzeitig können sie auch zu viel Feuchtigkeit aufnehmen, was Fäulnis- und Pilzprobleme verursachen kann.

Sie können jedoch zunächst eine dünne Schicht vollständiger Blätter auftragen den Rest schreddern Bevor Sie sie auf den Boden legen, können Sie Luft und Wasser besser durchdringen und so sicherstellen, dass Ihr Boden so gesund bleibt, wie er muss, damit Ihre Pflanzen gedeihen können. Blätter, die Sie nicht verwenden, können als Kompost für Gartenprojekte auf der ganzen Linie verwendet werden.

PROS

Kostenlos
Hält Feuchtigkeit in sich
Zersetzt sich in Nährstoffe

CONS

Muss zuerst geschreddert werden
Könnte zu viel Feuchtigkeit halten
Kann zu viel Luft und Wasser blockieren

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 7

War dir das bewusst? Glas kann als Mulch verwendet werden ? Fast ausschließlich dekorativ besteht Glasmulch aus recyceltem Glas, das getrommelt wurde, um scharfe Kanten zu entfernen. Es kann ziemlich überall platziert werden, wo man Steine ​​oder Kieselsteine ​​in eine Landschaft setzen kann, aber es hat den einzigartigen Effekt, sehr hübsch zu sein. Es besteht normalerweise aus Glas in allen möglichen Farben, wodurch ein unvergleichlicher Look entsteht.

Leider ist es etwas teuer. Mit Sicherheit viel teurer als alle organischen Mulches. Die Verwendung von Glasmulch für Pflanzen erfordert Pflanzen, die felsigen Boden bewältigen können. Zwischen Glas und Boden sollte etwas Landschaftstuch oder -plastik sein, damit der Mulch im Laufe der Zeit nicht zu tief einsinkt.

PROS

Einzigartiger Look
Gutes Eindringen von Wasser

CONS

Teuer
Benötigt eine Barriere zwischen Mulch und Boden

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 8

Lavagestein-Mulch , manchmal auch als Bimssteinmulch bezeichnet, ist ziemlich praktisch und funktioniert ähnlich wie der Gummimulch dadurch, dass er einen ordnungsgemäßen Wasserfluss ermöglicht, ohne etwas davon zu absorbieren. Ebenso wie Gummi hilft der Lavastein, dass der Boden warm bleibt, wenn auch nicht auf dieselbe Weise. Während Kautschuk als Wärmedämmung dient, nimmt Lavastein die Wärme im Laufe des Tages auf und hilft den Pflanzen, indem sie die Dinge durch die Nacht warm hält.

Es ist auch gut in der Feuchtigkeit zu halten und mit Hilfe einer Barriere wie Stoff oder Plastik darunter kann Unkraut in den Garten gelangen. Am anderen Ende des Spektrums ist das Zeug ziemlich leicht, sodass es möglicherweise nicht stillsteht und es schwer genug ist, Ihrem Rasenmäher etwas zu schaden, sollte ein Teil davon im Garten landen, wo es nicht gewünscht wird.

Sie müssen bei der Verwendung von Lavagestein auch von Zeit zu Zeit vorsichtig sein. Zwischen den Felsen kann sich Material ansammeln, wodurch Luft und Wasser nicht richtig in den Boden gelangen können.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 9

Es gibt eine faire Chance, dass Sie einige gesehen haben roter Mulch in deinem Leben Es ist, wenn Sie es nicht wissen könnten, das super rote Zeug, das Sie manchmal im Garten eines anderen oder in der Landschaftsgestaltung eines Unternehmens sehen. Sicher kannst du bekommen roter Mulch natürlich abhängig von der Herkunft des Materials. Viele Rindenmulchtypen können rötlich aussehen, da sie von roten Borken stammen, aber oft wurde der rote Mulch, den Sie sehen, gefärbt.

In vielen Fällen hat der rote Mulch einen ähnlichen Ursprung wie der Laubholzmulch, der häufig aus Reststoffen von Bauarbeiten und dergleichen stammt. Aus diesem Grund und wegen einiger der eher unappetitlichen Materialien, die als Farbstoffe verwendet werden können, werden sie oft nicht für wachsende Situationen empfohlen, da roter Mulch möglicherweise schädliche Chemikalien in den Boden lecken kann, wodurch Pflanzen in der Nähe beschädigt werden können.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 10

Wenn Sie jemals den Begriff "Enviro Mulch" gehört haben und nicht sicher sind, was er bedeutet, sind Sie nicht alleine. Dies ist kein Begriff, der zu oft herumgeworfen wird, aber es ist etwas, das existiert und ziemlich spezifisch ist. Enviro Mulch ist im Grunde dasselbe wie jede andere Art von Holzmulch, wie zum Beispiel Rinde oder Hartholz, aber es besteht ausschließlich aus recyceltem Material, sei es aus Altholz, Pappkartons, Papier oder was sonst noch da draußen war Baum.

Genau wie bei Rinde oder Hartholz, wird es oft in verschiedenen Farbtönen eingefärbt gefunden, und ebenso wie bei seinen Gegenstücken bringt es die gleichen positiven und negativen Vorteile mit sich, doch diesmal leisten Sie sicherlich Ihren Teil, indem Sie dem Material, das neu belebt wird Möglicherweise sonst verschwendet worden, auf einer Mülldeponie oder so etwas verrottet.

Bestimmte Mulches können gefärbt werden. Es ist nicht ungewöhnlich, von Zeit zu Zeit rote, braune, schwarze und sogar grüne Mulche zu sehen. Ist das Mulchfärben für die Pflanzen, bei denen es verwendet wird, sicher? Gibt es bestimmte Sterbemethoden, die möglicherweise besser sind als andere? Hat die Verwendung eines gefärbten Mulches einen Vorteil gegenüber einem natürlichen, der natürlicher ist? Lass uns einen Blick darauf werfen.

Färbemittel auf Gemüsebasis

Wie der Name schon sagt, werden pflanzliche Farbstoffe mit verschiedenen Pflanzenarten hergestellt, so wie früher auch Farbstoffe. Diese eignen sich für jede Art von Garten, denn wenn mit den Materialien, die zum Färben des Mulches verwendet werden, irgendeine Art von Auswaschung stattfindet, ist dies für Ihre Pflanzen keine schlechte Sache.

Farbstoff auf Eisenoxidbasis

Da Rot eine sehr beliebte Farbe ist, sind Mulches, die mit Eisenoxid-basierten Farbstoffen gefärbt sind, sehr verbreitet. Es kann in der Tat durch die gebräuchlichste Art von Farbstoff sein. Es entsteht durch die Kombination von Eisen und Sauerstoff und die Verwendung von resultierende Verbindung den Mulch einfärben. Wenn Sie nicht wussten, ist Eisenoxid im Wesentlichen Rost, daher die rostähnliche Farbe des Mulches.

Während der Abfluss davon in den Boden geht, ist es nicht unbedingt eine schlechte Sache. Es bedeutet nur, dass mehr Eisen für Ihre Pflanzen vorhanden ist, was für bestimmte Pflanzensorten, die möglicherweise etwas mehr Metall in ihren Systemen benötigen, tatsächlich von Vorteil sein kann.

Kohlenstoff-basierter Farbstoff

Jeder schwarz gefärbte Mulch wurde wahrscheinlich mit einem Farbstoff auf Kohlenstoffbasis gefärbt. Diese Farbe wird mit übernommen Kohlenschwarz Dies ist das Nebenprodukt der unvollständigen Verbrennung einer Reihe von Gegenständen. Viele Quellen sind nicht genau essbar oder gut für Pflanzen, aber eine Quelle ist: Pflanzenöl.

Verwenden Kohlenschwarz Mulchen, die aus Pflanzenöl hergestellt werden, können gefärbt werden und wirken sich nicht negativ auf den Boden unter ihnen aus. Dies ist besonders wichtig, wenn es als Mulch in der Nähe von Pflanzen verwendet wird, die Nahrung liefern, wie z. B. in einem Garten.

In vielen Ländern wird Ruß für noch mehr Dinge verwendet, z. B. zum Einfärben von Lebensmittelverpackungen und Trays. Wenn Mulch, der mit Ruß gefärbt ist, zerbricht, gibt er Kohlenstoff in den Boden ab, ähnlich wie beim Begraben von Holzkohle.

Sterbende Mulch selber

Schaut Ihr Mulch etwas unter dem Wetter? Veredeln Sie es, indem Sie ihm etwas von der Farbe geben, die es verdient. Dieser Prozess ist mäßig neu. Im Allgemeinen werfen die meisten Leute ihren stumpfen Mulch weg und ersetzen ihn durch neues, gutes Zeug oder verdecken das Alte mit dem Neuen.

Die Tat selbst erledigen ist nicht besonders schwierig , aber es bedarf einiger Planung. Zunächst müssen Sie Ihren Farbstoff aus einer der vielen verfügbaren Farben auswählen. Um die beste Wirkung zu erzielen, sollten Sie versuchen, einen Farbstoff zu erhalten, der in der Nähe der ursprünglichen Farbe Ihres Mulches liegt, falls Sie ein oder zwei Flecken vermissen.

Wenn es in der Prognose regnet, warten Sie noch ein oder zwei Tage, bis Sie sicher sind, dass Sie mindestens sechs Stunden lang klaren Himmel und strahlende Sonne haben. Sobald Sie den Farbstoff auf Ihren Mulch gesprüht haben, wird es Zeit zum Trocknen brauchen, und es wird nur Regen kommen und Ihre harte Arbeit vermasseln.

Natürlich ist der Farbstoff auf Langlebigkeit ausgelegt. Es ist also eine große Sache, sicher zu gehen, dass er nur dorthin geht, wo Sie wollen. Wenn Sie auf einem Gehweg oder einer Einfahrt Mulch aussterben, tun Sie alles, was Sie können, damit der Boden nicht auf diese Oberflächen gelangt. Dies kann so einfach sein wie das Auflegen einer Plane oder das Verwenden von Blättern, um Pflanzen und ähnliches abzudecken.

Sobald Sie fertig sind und der Bereich geschützt ist, ist es an der Zeit mischen Sie den Farbstoff . Es dauert nicht viel. Sie benötigen ein Sprühgerät und den Farbstoff, den Sie möchten, dann folgen Sie einfach den Anweisungen. Sprühen ist auch nicht viel Arbeit. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Düse etwa fünf Zentimeter über dem Mulch zu halten und dann beim Hin- und Herbewegen zu sprühen. Halten Sie Abstand, um Ihre Farbe gleichmäßig zu halten.

Nun, da wir die meisten verschiedenen Mulcharten kennen gelernt haben, bleibt immer noch die Frage der Millionen-Dollar: Welcher Mulch ist der beste Mulch? Sie fragen sich vielleicht, wo Sie Mulch verwenden. Wie bei unseren vorherigen Diskussionen ist dies kompliziert, aber nur, weil es so viele Optionen gibt, die funktionieren können, und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 11


Um die besten Ergebnisse zu erzielen, muss man daran denken Halten Sie Unkraut aus Ihrem Garten und Landschaftsbau als Teamleistung. Zuerst wird eine Schicht aus Karton, Zeitungspapier oder Stoff aufgetragen, um zu verhindern, dass Licht in den Boden gelangt und Unkraut die Chance hat, zu gedeihen. Kein Licht bedeutet theoretisch kein Unkraut.

Darüber hinaus ist ein Bio-Mulch ein guter Weg. Etwas wie ein Laubholz- oder Rindenmulch zu verwenden, hilft bei der Feuchtigkeit und so, wie es ein guter Mulch tun sollte, aber da er organisch ist, ist es wahrscheinlicher, dass er Lebewesen einlädt, darin zu leben. Diese Tiere haben das Potenzial, Unkrautsamen, die ihren Weg in den Mulch oder Boden finden, zu beissen und zu fressen. Ein Dorf braucht Unkraut.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 12

In erster Linie, wenn Sie Mulch an den Wänden Ihres Hauses haben, stellen Sie sicher, dass es nicht aus Holz ist. Wood Mulch liebt es, Insekten aller Art mitzubringen, die bei Ihnen zu Hause enden können, wenn sie zu nahe sind. Die meisten Fehler, die auftauchen, sind nur geringfügige Belästigungen, aber vor allem kann dies verheerende Auswirkungen auf Ihr Zuhause haben: Termiten .

Termiten lieben natürlich Holz, daher wäre es sinnvoll, dass sie von Holzmulchen angezogen werden. Um dies zu verhindern, bleiben Sie bei den Nicht-Holz-organischen Stoffen wie einem Laubmulch oder gehen Sie den gesamten anorganischen Weg. Lavagestein ist eine großartige Ergänzung für die Landschaftsgestaltung rund um das Haus, insbesondere wenn sie eine Kontrastfarbe zum Haus selbst darstellt. Die Verwendung des richtigen Mulches kann ein Zuhause hervorheben und seine Attraktivität für den Bordstein erheblich steigern.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 13

Tiefes Mulchgärten, manchmal auch Blattmulchen genannt, ist fast wie das Ronco-Mulchen, man kann es einstellen und vergessen. Suchen Sie sich einen Platz in Ihrem Garten aus, an dem Sie etwas anpflanzen möchten, und beginnen Sie mit dem Anhäufen der Materialien. Wir unterhalten uns so ziemlich alles organische Sie können sich vorstellen. Stroh, Blätter, Mist, Pappe, Zeitung, was immer Sie herumliegen, was Sie nicht brauchen und das als Pflanze angefangen hat.

Das Ziel ist es, es etwas wie einen Fuß groß zu machen, damit es seine Mulchmagie auf den Boden unten wirken kann. Die Tiefmulch-Gartenarbeit hat die besondere Fähigkeit, verdichtetes Gelände zu verjüngen, das möglicherweise nicht für den Anbau geeignet ist. Durch diese Methode wird der Boden weich und es werden viele Nährstoffe aus dem Mulch, der oben verwendet wird, ausgelaugt.

Aufgrund dieses Ziels ist es am besten, mit jeder Art von Mulch zu gehen, aber je einfacher es ist, zu brechen, desto besser. Sie werden nur eine ganze Menge davon brauchen, da Ihr Stapel etwa einen Meter groß sein soll. Dies wird wahrscheinlich der schwierigste Teil sein. Sie können dort mit den richtigen Werkzeugen ein paar Mal den Boden aufbrechen, aber genug Material zu finden, um einen Fuß Material über die von Ihnen geplante Plotgröße zu bekommen, kann etwas schmerzhaft sein. Es lohnt sich jedoch, wenn Sie es herausfinden können.

Dies ist ein Thema, das mich seit Jahren stört. Was ist der Unterschied zwischen Kompost und Mulch? Ich habe es nie richtig verstanden, aber ich habe es nie richtig verstanden, aber es sind zwei völlig verschiedene Tiere, die zusammenarbeiten können, um den perfekten Garten zu schaffen.

Alles, was Sie jemals über Mulch wissen mussten 14

Kompost ist Material wimmelt von Bakterien und solchen, nachdem sie sich in einer kontrollierten Umgebung zersetzen lassen. Viele Menschen verwenden Grasreste, Dung und Müll, um es herzustellen. Oft haben sie es erlaubt, sich in einem Mülleimer oder großen Haufen im Hof ​​zu zersetzen.

Kompost wird normalerweise in den Boden eingemischt, wodurch zusätzliche Nährstoffe zur Verfügung stehen, damit Pflanzen besser wachsen können, als wenn Sie nur den Boden verwenden. Es kann auch als Mulch über dem Boden verteilt werden. Mulch hingegen ist nur für die Oberseite des Bodens bestimmt und dient nicht unbedingt der Verbesserung des Bodens, sondern schützt ihn auch.

Mulch hält den Boden auf einer guten Temperatur, verhindert das Wachstum von Unkraut, schont das Wasser und sieht insgesamt gut aus. Kompost macht das alles nicht, es macht einfach den Boden besser als zuvor. Es ist nicht unbedingt ein Düngemittel, obwohl es große nährstoffschonende Wirkungen hat.

Mulch kann auch bis zu einem gewissen Grad als dieser dienen, sobald er sich zu zersetzen beginnt. Dies gilt natürlich nur für organische Mulchsorten wie Rinden-, Laubholz- und Laubmulchen, im Gegensatz zu anderen Gummi- oder Steinarten. Wenn sie sich zersetzen, geben sie ihre eigenen Nährstoffe in den Boden, allerdings noch nicht so weit wie Kompost.

Für ein wirklich bemerkenswertes Gartenerlebnis sollten Sie sowohl Kompost als auch Mulch verwenden, da diese beiden Hand in Hand gehen, damit die Pflanzen fantastisch aussehen und in neue Höhen wachsen.

Ich denke, es wäre klüger, herauszufinden, warum jemand nicht mulcht, anstatt warum. Die Vorteile des Mulchens sind unzählig. Sie reichen von einem gesünderen Boden mit größerem Pflanzenwachstum bis hin zum einfachen Aussehen. Egal, ob Sie eine bessere Ernte erzielen oder den besten Garten auf dem Block haben wollen, Mulch ist der Weg, um in fast jeder Situation zu sein.

Bei all den verschiedenen Sorten ist es ein Kinderspiel, eine Sorte zu finden, die perfekt zu Ihrer Situation passt. Viele haben ähnliche Eigenschaften, aber jede hat auch etwas, was die anderen nicht haben. Sie können umweltfreundlich sein, Sie können alles auf eigene Faust tun, und Sie können es für billig tun, während Sie daran arbeiten, Ihren Garten zum Neid eines jeden zu machen, der es sieht.

Obwohl die Vorteile offensichtlich sind, vielleicht die Nachteile sind nicht . Ehrlich gesagt, überwiegen die Vorteile bei weitem die Nachteile, aber es ist wert, darauf hingewiesen zu werden. Mulch bietet ein tolles Zuhause für Fehler. Dies kann, wie erwähnt, in mancher Hinsicht gut sein. Sie können an Unkrautsamen essen, um Unkraut davon abzuhalten, mit Ihren Pflanzen umzugehen. Andere Fehler können jedoch zu Ihrer Anlage gelangen und beginnen, sie zu fressen.

Während einige Mulchen die Wärme halten, verhindern andere, dass sie zu tief in den Boden geraten. Das ist positiv und negativ. Sie kann Blumen zwar vorzeitig zum Blühen bringen, sie kann sie jedoch auch zwingen, spät zu blühen, was normalerweise keine gute Sache ist.

Die feuchtigkeitshaltenden Eigenschaften von Mulch können auch negativ sein. Ja, den Boden feucht zu halten, ist eine tolle Sache. Pflanzen lieben es. Pflanzen lieben jedoch nicht zu viel Wasser, da dies zu Problemen führen kann. Wenn Fremdwasser nicht verdunsten darf, kann es sich setzen und beginnen, die Wurzeln der Pflanzen zu faulen oder Pilzbildung zu bilden. Das sind schlechte Dinge, wenn man es nicht sagen könnte.

Schließlich gibt es das Problem der Blockierung von Licht. Dies ist großartig, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern, aber wenn Sie versuchen, etwas Neues einzupflanzen, benötigen Sie etwas Licht, um in den Boden zu gelangen, damit die Samen keimen können. Kein Keimen, keine Pflanze, kein Garten.

Mulch ist eine tolle Sache. Trotz seiner Nachteile ist es weitaus vorteilhafter als andere Dinge, die Sie in Ihrem Garten tun können. Mit Mulch sollten die Pflanzen theoretisch stärker werden, der Boden feuchter bleiben und Unkraut wachsen und Probleme verursachen.

In der Tat kann Mulch Sie möglicherweise davon abhalten, mehr zu arbeiten, indem Sie die richtige Bodengesundheit erhalten. Alles, was Sie mit Mulch zu tun haben, ist, rauszugehen und hin und wieder zu harken. Vielleicht wird er alle paar Jahre ersetzt, abhängig von der Art, die Sie verwenden.

Alles in allem, haben Sie keine Angst vor dem Mulch und haben Sie keine Angst davor, was es für Ihren Garten tun kann. Solange Sie sich darum kümmern, ist Mulch das Beste, was Sie für Ihre Landschaft tun können. Was denkst du über diese Liste? Hat es geholfen, Fragen zu beantworten, die Sie über Mulch hatten? Wenn ja, oder wenn Sie weitere Fragen hatten, kommentieren Sie bitte und teilen Sie sie weiter unten!

* Vielleicht gefällt Ihnen auch: Flüssiger Rasendünger vs. Granular: Welches ist das Beste für Ihren Rasen?

Loading ..

Recent Posts

Loading ..